Der Club der Weltverbesserer: 77 heimliche Heldentaten

Der Club der Weltverbesser

Bernadette Russell hat ein tolles Buch für Kinder geschrieben, für kleine Helden und Weltverbesserer: „Der Club der Weltverbesserer – 77 Ideen für heimliche Heldentaten„. Darin ermuntert sie Kinder auf wundervolle Art und Weise, ihre Welt ein Stückchen besser und glücklicher zu gestalten – und zwar mit kleinen Dingen …

Mit dem Erwerb des Buches ist man automatisch im weltweiten „Club der Weltverbesserer“ aufgenommen, einem Geheimbund von Undercover-Helden, die nur ein Ziel verfolgen: Freude, Lächeln, Zauberei und ein klein wenig Unfug in der Welt verbreiten, indem sie unerkannt freundliche Taten vollbringen“. 

Im Innenteil gibt es hierzu auch Buttons zum Ausschneiden und fröhlichem Weiterverarbeiten … Auf den weiteren Seiten erklärt sie die Mission für die Kinder …

Und die Ideen und kleinen Gesten und Taten sind wahrlich sehr erbaulich und für Kinder einfach umzusetzen … Dafür erhalten die Kinder ein Gespür für ihre Mitmenschen und helfen, diese Welt auf spielerische Art und Weise zu einer glücklichen und freundlichen Welt zu machen. Großes beginnt im Kleinen (das ist von mir!)!

Fazit: Ein tolles und absolut empfehlenswertes, sehr liebevoll gestaltetes Buch mit vielen wunderbaren Ideen, in seiner kleinen Welt für mehr Freundlichkeit und Glück zu sorgen! Tolles Weihnachtsgeschenk auf für Jungs, die ja sehr gerne Superhelden sind ;-)! Bitte zahlreich verschenken und auch für sich selbst als Erwachsener kaufen!!!

Weiterlesen

Brigitte Windt: Mach dich selbständig

mach dich selbständig

Brigitte Windt hat ein tolles Buch geschrieben: „Mach dich selbständig! Das Praxishandbuch für Gründerinnen und Karrierefrauen„. Die Autorin – ihres Zeichens – Unternehmersberaterin, Gründungsberaterin, Trainerin – ist überzeugt, dass Selbständigkeitsein der natürliche Zustand des Menschen ist und Selbständigkeit die Konsequenz daraus ist. In dem umfassenden Praxishandbuch wird eine klar strukturierte Methode vorgestellt, wie frau ihren eigenen Erfolg gestalten kann. Das ganze untermalt Frau Windt mit eigenen Geschichten und Geschichten ihrer Klienten sowie zahlreichen praktischen Übungen. Frauen – schreitet mutig voran, verlasst ausgefahrene Gleise – blickt nach rechts und links und oben und unten und denkt eure Gedanken, nur so lassen sich persönliche Konzepte erfolgreich und gewinnbringend umsetzen.

Fazit: Mal ein etwas anderes Gründungsbuch für Frauen, aus dem man sehr viel für die eigenen Erfolgsentwicklung mitnehmen kann. Der Ansatz hat mir sehr gut gefallen. „Erfolg ist das, was folgt!“ sagt Frau Windt! Und dem gibt es nichts mehr hinzufügen!

Denn wie die Autorin schon auf Seite 21 feststellt,

„können Sie gar nicht anders als erfolgreich sein. Sie waren es immer und Sie werden es immer sein. So wie jetzt.“

 

Einen Buchtipp – ergänzend zu diesem habe ich noch, ist aber schon etwas älter und gibt es nur noch antiquarisch: „Selbstbewusst und richtig gut drauf“ von Beatrice Poschenrieder, erschienen im Falken Verlag. Ein Buch, dass alle Frauen, besonders die Suchenden unter uns – gelesen haben sollten ;-)!!

 

Weiterlesen

A.L. Shields: Der Garten

der garten

A.L. Shields ist mit „Der Garten“ ein Meisterwerk der Spannung und actiongeladenen Szenen und intelligenten, überraschenden Verwicklungen gelungen. Atemlos las ich das Buch in wenigen Stunden und wurde doch immer wieder überrascht, vor allen Dingen dann, wenn ich dachte, jetzt weiß ich wie alles zusammenhängen könnte ;-). „Der Garten“ ist eine Organisation, die die Welt nach ihren eigenen Vorstellungen formen möchte. Die Mitglieder sind hochkarätige, reiche und prominente Menschen aus allen möglichen Schichten. Die Widersacher davon ist eine Gruppe, die sich „Die Wildnis“ nennt. Sie haben keine so strikten moralischen Vorstellungen, arbeiten aber auch mit allen nur erdenklichen Mitteln. Die beiden Gruppierungen bestehen seit Jahrhunderten und sind sich nicht gerade wohlgesonnen.

Das Buch fängt spektakulär und gleich atemlos an: Die beste Freundin der jungen und intelligenten Rechtsanwältin Bethany kommt bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben. Bethany denkt sich erst nichts dabei, doch dann geschehen wirklich heftige Dinge, die sie zur Flucht zwingen. Bethany wird durchs Land gejagt, immer beobachtet von den beiden Gruppierungen, dem FBI und von einem unbekannten, mysteriösen Dritten. Es geht um die Pilatus-Inschrift, die allen besitzen wollen.

Und die Spannung steigt nochmals am Ende: Niemals ist Bethany so richtig in Sicherheit, es geschehen immer Dinge, die man als Leser atemlos mitverfolgt und richtig von der dichten Atmosphäre des Buches ergriffen ist und mitleidet …  Alle jagen Bethany, sie kann niemandem mehr vertrauen … Doch Bethany ist eine sehr intelligente und kluge Frau, immer wieder entkommt sie ihren Verfolgern, immer wieder trifft sie jemanden, der ihr hilft … doch mehr möchte ich nicht verraten, denn ich möchte mich sofort beginnen, den zweiten Teil zu lesen 😉 …

 
Fazit: Spannung total, rasante Szenen und Verwicklungen par Excellence – das Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen …Es sind viele interessante Charakter in diesem Buch vertreten, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Ein Buch, das neben den ganzen Mainstream-Titel dieses Genre mehr als positiv auffällt und das in keinem Bücherregal eines Thriller-Fans fehlen sollte!

 

Weiterlesen

Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf

61Fd9iZwh2L

Der Kosmos Verlag hat die erste Graphic Novel der drei ??? publiziert. In „Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf ermitteln die drei bekannten Detektive wieder – diesmal im Comicformat. Die drei ??? arbeiten bei Onkel Titus im Gebrauchtwarenhandel, als sie ein merkwürdiger Telefonanruf erreicht. Der Anrufer möchte seinen Namen nicht preisgeben, dennoch machen sich die drei Detektive sofort auf den Weg in eine Villengegend in Hollywood. Dort entpuppt sich der geheimnisvolle Anrufer als niemand anderes als der berühmte Horrorfilm-Regisseur James Kushing. Während des Drehs an einem Film ist ihm etwas sehr Merkwürdiges aufgefallen … mehr werde ich hier nicht verraten!
Die drei ??? sind ja längst Kult, wer kennt nicht die bekannten Hörspiele und Bücher. Doch als Graphic Novel ist es mal etwas ganz anderes … Dennoch musste ich mich erst daran gewöhnen, dass die drei Jungs mir nun auf jeder Seite entgegenblicken, die Bilder sind alle etwas monoton in den Farben weiß, schwarz und grau-bläulich gehalten. An den Zeichenstil von Christoph Taubner musste ich mich dabei erst einmal gewöhnen. Jedoch finden sich in den kleinen Bildchen  viele Details. Auch die Schattierungen lassen die Gesichter immer wieder anders und durchaus der Situation angemessen erscheinen. Die Drei Hauptfiguren Peter, Bob und Justus sind meiner Meinung nach treffend gezeichnet und die gruselige Stimmung der einen oder anderen Szene wurde sehr gut umgesetzt.

Die Geschichte fängt spannend an  und entwickelt sich stetig und fesselnd weiter. So haben die drei ??? bald vier Verdächtige im Auge. Auch  Inspector Cotta taucht immer wieder unerwartet auf und hilft den drei ??? bei ihren spannenden und gruseligen Ermittlungen.

Fazit: Eine tolle Geschichte, die zeichnerisch gut und atmosphärisch passend umgesetzt wurde – für jeden drei ??? Fan ein Must-have und für alle anderen sowieso.

Weiterlesen

Kerstin Hoffmann: Prinzip kostenlos

Prinzip kostenlos

Was Kerstin Hoffmann in ihrem Buch „Prinzip kostenlos – Wissen verschenken – Aufmerksamkeit steigern – Kunden gewinnen“ vorschlägt, klingt in meinen Augen erst einmal ziemlich merkwürdig: Als Unternehmer, Berater etc. sein Wissen kostenlos weitergeben, um so neue – zahlende – Kunden zu gewinnen? Und wer zahlt meine Miete etc.?

Nach dem Lesen des sehr empfehlenswerten und wundervoll flüssig geschriebenen Buches kann ich diese Frage jedoch mit einem klaren „Ja“ beantworten.

Kerstin Hoffmann zeigt in ihrem Buch genau wie dieses Prinzip funktioniert und untermalt das mit sehr viel Fachwissen der Autorin. Das „Prinzip Kostenlos“ ist jedoch mit einigem Aufwand verbunden, denn erst muss man dem Kunden einiges kostenlos geben, damit er unser kostenpflichtiges Angebot in Anspruch nimmt – also erst mal in Vorleistung gehen. Menschen, die gerne schreiben und sich auch im Social Media Bereich gut auskennen, können aus dem tollen Buch sehr viel Nutzen für sich und ihre Kunden ziehen. Sie können sich innerhalb kürzester Zeit zum Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet entwickeln. Wer gerne und gut schreibt und keine Mühe mit Social Media hat, kann aus diesem Buch sehr viel Nutzen ziehen und sich selbst in kurzer Zeit als Experte auf seinem Fachgebiet etablieren. Aber: Man muss Geduld haben und nicht so vorschnell aufgeben – denn „Gut Ding will Weile haben“.

Fazit: Ein tolles, sehr empfehlenswertes Buch für alle Unternehmer, Berater, Solopreneure, Mompreneure und andere Wissenspreneure! Toll und flüssig geschrieben!

Weiterlesen

Das Haus der zwanzigtausend Bücher

Das Haus der zwanzigtausend Bücher

Sasha Abramsky schreibt in seinem soeben erschienenen Buch „Das Haus der zwanzigtausend Bücher“ über seinen Großvater Chimen. Dieser verstarb 2010 und hinterließ seiner Familie in London ein Haus voller Bücher – zwanzigtausend Bücher genauer gesagt. Das Buch ist eine Hommage eines Enkels an seinen heißgeliebten Großvater Chimen. Ein Mann, der ohne seine Bücher nicht existieren konnte, ein Mann der frei nach Descartes berühmten Zitats „Ich bin, also denke ich“ lebte. Der in seinem Haus die kreativen und schlauen Köpfe aus Politik und Kultur versammelte … Das Buch versprüht eine Atmosphäre vom Duft alter Bücher, vom Staub, vom Zauber alter Zeit von berühmten Orginalmanuskripten, es macht Lust, sofort in das nächste Antiquariat zu stürmen und diese Atmosphäre weiter in sich zu inhalieren.

Fazit: Ein wunderbares Buch eines liebenden Enkels, der liebevoll aus dem Leben seines innig geliebten Großvaters erzählt und uns als Leser mit auf eine magische und leidenschaftliche Reise in die Welt der Bücher, Erstausgaben, Manuskripte und alten Folianten nimmt, uns Geschichten erzählt und uns teilhaben lässt an diesem wunderbaren Menschen Chimen! Ein absolutes Muss für Bücherliebhaber und auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für gern lesende und Bücher sammelnde Menschen ;-)!

Weiterlesen

Wohlfühltücher: selbst gestrickt und warm umhüllt

wohlfühltücherRita Maaßen präsentiert in ihrem neuem Strickbuch „Wohlfühltücher: Selbst gestrickt und warm umhüllt“ viele tolle Strickanleitungen für flotte und modische Halswärmer. Für jeden ist ein Tuch dabei – sowohl für Anfänger, als auch für fortschrittliche Stricker ist ein schönes Halstuch dabei. Die Farben sind wohltuend und die Tücher sehen sehr schön und wohlig aus. Viele schöne Muster und Kreationen laden zu einem verstrickten Herbst ein. Natürlich können die Tücher auch für die beste Freundin oder die Familie zum Weihnachtsfest gestrickt werden – also sofort anfangen und sich bestrickend entspannen.

Fazit: Ein tolles kleines kompaktes Büchlein zum Stricken toller Tücher für Freunde und Familie und natürlich auch für sich selbst!

Weiterlesen

Fips Fidibus und das Geheimnis des schwarzen Haderich

9783789143342So ein tolles, magisches und zauberhaft illustriertes Kinderbuch habe ich schon lange nicht in meinen Händen gehalten. „Fips Fidibus und das Geheimnis des schwarzen Haderich“ heißt das phantastische Kinderbuch von Susan Niessen. Es ist ein sehr schönes Vorlesebuch und auch zum Selberlesen für gute Leseanfänger sehr gut geeignet. Der für Grundschulkinder durchaus anspruchsvolle Text wird liebevoll untermalt von den tollen Illustrationen von Sabine Büchner.

Das Buch eignet sich hervorragend für Kinder, die für die Harry-Potter-Reihe noch zu jung sind und sind ein sehr schöner Einstieg in die Welt der Fantasy wie ich finde. Natürlich denkt man als geneigter Leser immer an Harry Potter, wenn man über einen magisch veranlagten Junge liest und die Grundschule für Zauberei liest, aber hier finden sich keinerlei Parallelen zu Harry Potter.

Die Geschichte um Fips Fidibus und seine Weggefährten ist lustig, die erlebten Abenteuer nie bedrohlich, sie werden stets gemeistert und haben einen magischen Titelhelden – was braucht man mehr, um ein Grundschulkind für ein Buch zu begeistern als diese magischen Zutaten. Toll sind auch die Zaubersprüche auf den Innenseiten der Innenseiten der Cover.

Fazit: Eine magische, tolle, zauberhafte Geschichte, untermalt mit witzigen Dialogen, lustigen, sehr eigenen Nebenfiguren und tollen Bildern! Fantasy für Grundschüler vom Feinsten!

Zur Info: Es gibt auch einen 2. Teil, den ich gerade lese, die Besprechung erfolgt zeitnah!

Weiterlesen