Solopreneur

solopreneur

In unserer heutigen Zeit ist es sehr einfach, sich mit wenig selbständig zu machen. Oft genügt es schon, sein eigenes, bisher erworbenes Wissen, weiterzugeben … Sozusagen, alleine Unternehmer zu sein. Das Buch „Solopreneur – alleine schneller am Ziel“ zeigt verschiedene Möglichkeiten dieses Einzel-Unternehmertums auf, aber auch, was man unbedingt beachten sollte. Man stelle sich nur vor, arbeiten in einem Bereich, der einem Freude macht, alleine, bei freier Zeiteinteilung, kreativ das eigene Unternehmen auf die Beine zu stellen. Das Autoren-Ehepaar ermutigt den Leser, den Weg als Solopreneur einzuschlagen. Untermauert wird das von insgesamt 20 Fallbeispielen erfolgreicher Solopreneure. Dabei wird auch deutlich, wie groß das Spektrum des Solopreneurs sein kann. Denn: Man kann alles sein – Experte, Händler, Hersteller, Designer, Problemlöser etc. oder auch alles zusammen – es gibt keine Grenzen.

Fazit: Das Buch ist toll, inspirierend,  lediglich im ersten Teil, wo es um den Begriff „Solopreneur“ ging und wo dieser herkommt usw. wäre weniger mehr gewesen. Die anderen Kapitel habe ich durchweg in einem Ruck verschlungen. Man möchte sofort loslegen und selbst Solopreneur werden ;-)!

Weiterlesen

Barbara Berckhan: Wahre Stärke muss nicht kämpfen

 

berkhan wahre stärke

Wer wünscht sich das nicht: Kraftvoller, souveräner und innerlich stark sein. Grenzen dort setzen können, wo es wichtig ist, wo wir für uns selbst und unsere Bedürfnisse einstehen können.

Barbara Berckhan hat in ihrem neuem Buch „Wahre Stärke muss nicht kämpfen – Überraschend einfache Wege für mehr Kraft und Souveränität“ genau diese Themen erörtert.

Die Autorin erläutert, dass innere Stärke aus drei Eckpfeilern besteht: Wille, Ruhe und Souveränität und in diese drei Bereiche ist auch der Ratgeber eingeteilt.

Der erste Teil des Buches lautet: „Was Sie wirklich wollen, macht Sie stark“. Hier präsentiert Frau Berckhan ihren „Dreisatz der Gestaltung“, das ist eine von ihr kreierte Methode, mit der jeder seine eigene Vision finden und ins Leben bringen kann.

Im zweiten Teil des Buches geht es um die „Stärke, die aus der Ruhe kommt“. Folgendes ist uns allen wohl sehr bekannt: Wenn wir für uns und unsere Wünsche einstehen möchten, begegnen uns plötzlich innere Widerstände, Ängste und Zweifel. Um innerlich stark zu bleiben, schlägt die Autorin Meditation vor und zeigt verschiedene einfache Meditationsübungen.

Das letzte Kapitels lautet „Stärke, mit der Sie sich souverän zeigen“. Hier geht es also um unser Auftreten und darum, wie wie wir unsere Stärke nach außen präsentieren können. Dazu gibt Barbara Berckhan viele Tipps, wie wir z. B. selbstsicher auftreten können, auch wenn wir Angst davor haben. Oder wie wie man  sich gut auf Gespräche vorbereiten kann und wie wir mit Ablehnung und Kritik umgehen können.

Fazit: Ein sehr schön designtes Buch, optisch sehr wohlgefällig und übersichtlich aufbereitet. Schöne Illustrationen schmücken den Text. So befinden sich beispielsweise die Übungen und Tipps in farbig hinterlegten Kästen. Viele tolle, auch nicht so bekannte Zitate runden den Text ab oder läuten den Text ein. Frau Berckhan schreibt sehr schön und einfühlsam, geradezu liebevoll. Man merkt, sie liebt, was sie tut und schreibt.

 

Weiterlesen

Cecilia A. Essau: Angst bei Kindern und Jugendlichen

essau angst

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen. Aktuelle Studien zeigen, dass etwa zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen unter Angststörungen leiden.

Cecilia A. Essau gibt in ihrem Buch „Angst bei Kindern und Jugendlichen“ Psychologen, Psychotherapeuten, aber auch Lehrern und Medizinern sowie Angehörigen oder dem interessierten Laien einen sehr guten Überblick über das psychotherapeutische Grundwissen von Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen.

Die Autorin zum Begriff der Angst auf Seite 14:

„Angst ist ein Affektzustand, der durch die Wahrnehmung von Gefahr oder Bedrohung in der Umwelt oder im Individuum ausgelöst wird. Sie ist eine universelle Erfahrung und damit Teil der menschlichen Existenz. Angst dient als biologisches Warnsystem, das bei Gefahr aktiviert wird.“

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut, es ist leicht verständlich und sehr informativ geschrieben … Es bietet dem Leser neben der übersichtlichen Struktur und Gliederung auch viele Abbildungen, Tabellen und 93 Übungsfragen.

Ein weitere Pluspunkt: Für Praktiker hat Frau Essau die gängigen Therapie-Manuale bei Angststörungen aufgeführt, diese anschaulich erklärt und auch kritisch eingeordnet.

Fazit: Für mich das Grundlagenwerk bei Angststörungen im Kindes- und Jugendalter! Faktisch, praktisch, informativ, übersichtlich, gut gegliedert mit rotem Faden. Auch werden die beiden Klassifikationssysteme – ICD-10 und DSM-V genannt, und deren Unterschiede verdeutlicht.

Weiterlesen